Ihr Fachmann im Bereich Heizung-, Sanitär- und Umwelttechnik in Münster

Fair und Kompetent

Feintuning & Optimierung

Die Energiewende ersetzt die fossilen Energieträger Öl und Gas durch regenerativ erzeugten Strom. Gerade im gut gedämmten Ein- und Mehrfamilienhäusern gewinnt die elektrische Wärmepumpe die Oberhand. Damit die Wärmepumpe hier auch effizient arbeitet, ist die Optimierung des Gesamtsystems aus Wärmeerzeugung, Wärmeverteilung und Wärmenutzung und hierbei besonders die Trinkwassererwärmung zu berücksichtigen.

Auslegung nach Wärmebedarfsrechnung

Bei der Auslegung einer Wärmepumpenanlage ist die Berechnung des Wärmebedarfs und die Auslegung der Wärmeverteilung von entscheidender Bedeutung. Eine Schätzung des Wärmebedarfs kann zu einer falsch dimensionierten Wärmepumpenanlage und somit auch zu einer falsch ausgelegten Bohrung (Geothermie) führen. Die Folgen sind eine unzureichende Wärmebereitstellung durch den Wärmeerzeuger. Um das Gebäude zu erwärmen, wird mit elektrischem Strom nachgeheizt und der zusätzliche Strombedarf explodiert. Für uns als qualifizierter Heizungsbaubetrieb ist die Durchführung der Wärmebedarfsrechnung unabdingbar und steht im direkten Zusammenhang zu einer effizienten Heizungsanlage. Diese Berechnung erfolgt in einer raumweisen Ermittlung des Wärmebedarfs. Eine entsprechende Dokumentation ist für uns selbstverständlich. 

Wärmeverteilung

Um möglichst effiziente Wärmepumpenanlgen zu erhalten, sind niedrige Vorlauftemperaturen bei einem geringen Temperaturhub notwendig. Hier sind Flächenheizungssysteme eindeutig im Vorteil. Bei Bestandsanlagen können diese Bedingungen durch den Austausch größerer Heizkörper erreicht werden. Auch hier wird auf Grundlage der durchgeführten Wärmebedarfsrechnung die Flächenheizung (Verlegeabstand) ausgelegt. 

Hydraulischer Abgleich

Der hydraulische Widerstand im Heizsystem setzt sich aus den Reibungsverlusten des Wassers an der Rohrwand entlang des Strömungsweges und den Einbauten (Formstücke und Armaturen) zusammen. Unter Beachtung dieser Grundlage wird ersichtlich, das Heizkörper, die weit weg vom Wärmeerzeuger montiert sind, zeitlich verzögert oder gar nicht mit Heizwasser versorgt werden.  Durch den hydraulischen Abgleich wird der Widerstand des Rohrnetzes auf einen berechneten Widerstand gebracht und alle Heizkörper werden gleichmäßig durchströmt. Auch hier ist die Dokumentation der Einstellwerte für uns selbstverständlich!

Optimierung der Steuerung

Neben der witterungsgeführen  Regelung sollte auch das Nutzerverhalten einen Einfluss haben. Neben solaren Gewinnen durch Sonneneinstrahlung und durch die Berücksichtigung der Personenbelegung kann die Vorlauftempertur ggf. verringert werden  und somit eine Korrektur der eingestellten Heizkurve durchgeführt werden. Hierzu wird jeder Raum individuell überwacht und beheizt. Derartige Systeme werden als  „Smart Home“ bezeichnet und erlauben die Nutzerbedürfnisse z.B.  auch aus der Ferne zu verändern oder die Raumtemperaturen bei Abwesenheit abzusenken.  Mit diesen Optimierungen können wir den effizienten Betrieb Ihrer Wärmepumpenanlage und natürlich jedes  Heizsystems gewährleisten. 

Noch Fragen? Wir beraten Sie gerne!

02507 - 98 61 70

oder auch per E-Mail: info@baron-energietechnik.de

Copyright © 2019 | Energietechnik Baron GmbH Co. KG | 48161 Münster | Roxeler Straße 464